Körper im Fluss
Körper im Fluss
Hervorgehoben

Osteopathie

Einer meiner Lehrer sagte einmal „Menschen aufräumen.“ – Wir erleben viele physische und  psychische Erfahrungen im Laufe unseres Lebens. Nicht alle davon sind positiv. Sie hinterlassen  Spuren in unserem Körper, wenn sie nicht oder nur schwer „verdaut“ werden konnten. 

Sichtbare Spuren sind Schmerzen, Narben, Stauungen, Verspannungen, Blockierungen und schlecht  funktionierende Organe (zu sehen an Laborwerten) und Organsystemen. Unsichtbare Spuren sind Angststörungen, Stress, chronische Anspannung, Depressionen und viele  andere psychische Symptome. Es geht uns „an die Nieren“, es läuft uns eine „Laus über die Leber“ und es „bricht uns das Herz“.  

All das verbreitet Spannungen und Schmerzen in unserem Körper und unserer Seele. Es führt dazu,  das Körperstellen und -gebiete nicht mehr gut durchblutet werden und der Stoffwechsel  eingeschränkt funktioniert. D.h. es kommt nicht mehr genug Nahrung in die einzelne Zelle  beziehungsweise wird unzureichend wieder entleert. Ungebrauchte Zellrückstände werden eingelagert und Krankheiten können entstehen. Während unseres Lebens haben wir meist mehrere Erlebnisse im Körper eingespeichert und dann kommt der Moment, wo unser Körpersystem zusammenbricht und nicht mehr kompensieren kann. 

Ganzheitliche Behandlung

Der amerikanische Arzt A.T. Still beobachtete schon um 1880 diese Zusammenhänge und entwickelte  eine ganzheitliche Behandlungsmethode, die er Osteopathie nannte. Mit dieser Namenszusammensetzung aus“ Knochen“ (in dem Fall Gelenk) und „Krankheit“ wollte er den Zusammenhang klar machen, das durch ein blockiertes Gelenk Spannung entsteht, die zu Krankheiten  führen kann. Ein Lösen dieser Blockaden bringt den Körper dazu, wieder optimal Blut-, Lymph- und Nervengefäße  frei arbeiten zu lassen, um so Krankheiten und Schmerzen zu lindern und im besten Fall zu heilen. 

Wie erfolgt die Behandlung? 

Zu Beginn findet eine Anamnese statt, das heißt, es erfolgt eine ganzheitliche Betrachtung. Die darauf folgende Behandlung findet in verschiedenen Positionen statt, wobei die Rückenlage die häufigste Position ist. Die Art meiner Behandlung ist sehr sanft. Ihr Körper kann nach der Behandlung  erschöpft sein, es kann zu Muskelkater ähnlichen Empfindungen kommen. Sie sollten danach Zeit zur Ruhe einplanen, viel trinken und ca. 20 min spazieren gehen. So unterstützen Sie den durchbluteten, neu ausgerichtet und entspannten Zustand Ihres Körpers. 

Wie lange dauert die Behandlung und was kostet es? 

Eine Behandlung dauert für Erwachsene ca. 60 min und kostet 80 €. Kinder signalisieren nach ca. 25  min, das es ihnen reicht. Das respektiere ich. Die Behandlung von Kindern kostet 40€. Wenn Ihre Krankenkasse die Osteopathie unterstützt, können Sie sich Teilbeträge rückerstatten  lassen. Dazu benötigen Sie ein Privatrezept über Osteopathie, was jeder Arzt ausstellen darf.  

Die Anzahl der Behandlungen ist individuell. Ich empfehle mindestens 3 Behandlungen.